Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. [OK] [Mehr Informationen]

Steuertipps - Werbegeschenke für Mitarbeiter und Kunden zu Weihnachten

Werbegeschenke für Mitarbeiter und Kunden

Welche Werbegeschenke eignen sich für meine Mitarbeiter und Kunden? Wie kann ich diese betriebswirtschaftlich am sinnvollsten einsetzen und wie werden Werbegeschenke zu Weihnachten steuerlich behandelt? Diese und viele weitere Fragen rund um Weihnachten bringt der Jahresendspurt für Unternehmer mit sich. Der Unternehmer wäre nicht dieser, wenn er sich damit nicht auseinandersetzen würde. Schließlich geht es auch hierbei um eine Investition welche nachhaltig einen positiven Einfluss auf das Betriebsergebnis haben sollte.

Was bewirken Werbegeschenke für Kunden und Mitarbeiter?

Geschenke sind eine Anerkennung, ein Dankeschön oder das Vermitteln einer Wertschätzung dem Beschenkten gegenüber. Daher sollten Geschenke auch von Herzen kommen. Es zählt bei Geschenken vielmehr das Warum, was den Inhalt des Geschenkes in den Hintergrund stellt.

Motivierte Mitarbeiter steigern die Produktivität

Einem Mitarbeiter kann mittels eines Geschenkes Wertschätzung und Dankbarkeit für die geleistete Arbeit und seinen Einsatz vermittelt werden. Damit erzeugen Sie neue Motivation und Loyalität Ihnen und Ihrem Unternehmen gegenüber. Ein Mitarbeiter welcher wertgeschätzt wird, ist motivierter und produktiver. Darüber hinaus sinkt die Gefahr, dass er neue Herausforderungen sucht und Ihrem Unternehmen den Rücken kehrt.

Auch Kunden gegenüber vermitteln Geschenke Dankbarkeit und Wertschätzung. Es gibt für Ihr Unternehmen nichts Besseres als einen loyalen Kunden, welcher sich beachtet fühlt. Ihrem Kunden vermitteln Sie mit einem Werbegeschenk das Gefühl im Mittelpunkt Ihrer Unternehmungen zu stehen. So kann er Ihnen viel einfacher eine kleine Panne nachsehen. Darüber hinaus verursachen Geschenke beim Beschenkten unbewusst das Gefühl, dem Schenkenden auch etwas Gutes tun zu müssen.

Welche Werbegeschenke eignen sich für Mitarbeiter und Kunden?

Wichtig bei Werbegeschenken ist, dass diese auch die Wertschätzung vermitteln, welche Sie dem Beschenkten gegenüber ausdrücken möchten. Damit Ihnen das gelingt, sollten Sie möglichst auf klassische Streuartikel wie Kugelschreiber aus Kunststoff verzichten. Diese sind, wie der Name schon sagt, für eine breite Streuung wie beispielsweise auf Messen gedacht und spiegeln keine besondere Wertschätzung einer anderen Person gegenüber wieder. Vielmehr nutzt man diese klassischen Werbeartikel um mit einem geringen Budget einen großen Kundenkreis auf sich oder sein Produkt aufmerksam zu machen. Ein Werbegeschenk zu Weihnachten kann beispielsweise ein Coffee-to-go Becher aus Metall mit einer edlen Gravur Ihres Firmenlogos oder ein Weinset mit Werbeaufdruck sein.

Darüber hinaus ist es sinnvoll Werbeartikel zu nutzen, welche entweder mit Ihrem Produktportfolio im Einklang stehen oder ein Gegenstand des täglichen Bedarfs sind. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das Werbegeschenk oft von Ihrem Kunden oder Mitarbeiter genutzt wird und er hohe Freude daran findet. Gelingt Ihnen das mit Ihrem Werbegeschenk, erzielen Sie nachhaltig eine hohe Kundenbindung sowie Mitarbeiterloyalität. Dazu gehört natürlich, dass der Artikel auf Sie aufmerksam macht. Der eleganteste und einfachste Weg dazu ist, das Werbegeschenk mit Ihrem Logo oder ihrer Werbeaussage zu bedrucken.

Sind Werbegeschenke für Mitarbeiter steuerfrei oder steuerbegünstigt?

Weinset mit Firmenlogo

Geschenke an Mitarbeiter dienen der Anerkennung und Motivation ihrer Leistung. Dies kann auch steuerlich begünstigend genutzt werden. Je nach Höhe und Art der Zuwendung des Geschenkes können dafür unterschiedliche Regeln im Steuerrecht genutzt werden.

Einmalige Geschenke für Mitarbeiter zu besonderen Anlässen sind bis zu 60 Euro brutto, 50,42 Euro netto steuerfrei und müssen nicht als Arbeitslohn versteuert werden. Dazu zählen jedoch nur persönliche Ereignisse des Mitarbeiters wie beispielsweise Geburtstage oder Hochzeiten. Zu Weihnachten kommt die Steuerbefreiung für Aufmerksamkeiten daher nicht in Betracht. Hierfür kann jedoch die Sachbezugsfreigrenze in Höhe von monatlich bis zu 44 Euro genutzt werden. Beide Freigrenzen sind unabhängig voneinander und können somit auch nebeneinander ausgeschöpft werden, wenn zum Beispiel ein Mitarbeiter im Dezember Geburtstag hat oder ein Kind geboren wird.

Bei der Nutzung der Freigrenzen ist jedoch Vorsicht geboten. Zum einen fallen Geldgeschenke nicht darunter und werden stets als Arbeitslohn betrachtet. Gutscheine werden jedoch wiederum als Alternative gestattet. Darüber hinaus handelt es sich um Freigrenzen, welche um keinen Cent überschritten werden dürfen. Sollte das der Fall sein, geht die Steuerfreiheit und Sozialversicherungsfreiheit komplett verloren.
Ein weiterer Stolperstein ist die Aufzeichnungs- und Überwachungspflicht. Insbesondere bei der Sachbezugsfreigrenze von 44 Euro müssen Unternehmen sicherstellen, dass alle Sachzuwendungen zusammengerechnet die Freigrenze nicht überschreiten. Hierzu zählen beispielsweise ein Jobticket, Betriebsfeiern oder ein Arbeitgeberdarlehen.

Was gibt es bei Weihnachtsgeschenken für Kunden zu beachten?

Coffee-to-go Becher mit Gravur

Geschenke an Kunden und Geschäftsfreunde sind steuerlich nur abziehbar, wenn sie im gesamten Wirtschaftsjahr einen Betrag von 35 Euro netto nicht übersteigen. Sie können es als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen, sofern keine Gegenleistung damit verbunden ist. Beachten Sie, dass auch diese Grenze um keinen Cent überschritten werden darf, denn dann verlieren Sie den Steuervorteil für die gesamte Summe. Nicht einmal anteilig können Sie diesen bei einer Überschreitung nutzen.

Bei der Buchführung muss ein Unternehmen zu jedem Geschenk über 10 Euro den Beschenkten, den Anlass sowie den Betrag festhalten. Nur dann können Geschenke als Betriebsausgaben geltend gemacht werden.

Weihnachten bietet die optimale Grundlage um sich bei Ihren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartner mit einem Werbegeschenk zu bedanken. Nutzen Sie die Steuervorteile um Ihrer Anerkennung und Dankbarkeit Ausdruck zu verleihen. Unsere Kundenbetreuer beraten Sie gern zur richtigen Auswahl Ihres Werbegeschenkes mit Logo.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

Kommentar schreiben

zurück zur Liste
Werbeartikel Dresden